Impressum | Über Uns | Kontakt | Partners | AGB | Sitemap
 
Private Krankenversicherung
Versicherungen Wählen
Versicherungspflicht
Autoversicherung
Altersvorsorge
Ausbildungsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Krankenversicherung
Lebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rentenversicherung
Zusatzversicherung
 
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf diese Weise Nachrichten aus dem Versicherungsbereich zu erhalten.
Anmelden
 
Immobilien
Immobilien Wählen
Energiesparen
Ferienimmobilien
Immobilienfonds
Immobilien Vermietung
ImmoPass
Hausbau
Extra
Extra
Darlehen und Kredite
Vergleiche Online
Geldanlage
Rechtschutzversicherung
Ich Ag
Steuerallerlei
Einkaufportal
Tintenpatronen
 
 
Futter


Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist nicht nur für Menschen sondern auch für Tiere sehr wichtig. Tiere benötigen, damit ihre Gesundheit und Lebensfähigkeit garantiert, ist gewisse Hauptnährstoffe. Sind diese nicht gegeben, bekommen sie Mangelerscheinungen und werden krank.

Da man als Tierhalter für die Gesundheit und die Zufriedenheit seines Tieres in gewissem Maße verantwortlich ist, ist es die Pflicht eines jeden Halters, auf das Futter zu achten.

Hierbei sollte man vor allem darauf wert legen, dass unterschiedliche Tiere auch verschiedenes Futter benötigen und dass es auch innerhalb der einzelnen Tierfutterkategorien starke qualitative Unterschiede gibt, vegetarisch oder fleischfressend.

Auch wenn der Hund allgemein als bester Freund des Menschen gilt, so wird von einer menschlichen Ernährung abgeraten. Im besten Fall sollten Hunde Hundefutter bekommen, da dieses auf die physiologischen Bedürfnisse des Tieres abgestimmt ist. Genauso verhält es sich mit Katzenfutter, Futter für Nagetiere oder für Nutztiere.

In einem guten Tierfutter sollten Proteine, Fette, Vitamine, Kohlenhydrate, Mengenelemente und Spurenelemente enthalten sein. Wichtig hierbei ist das Verhältnis der einzelnen Inhaltsstoffe. Futtermittel, welche qualitativ minderwertig sind können vor allem für alte und sehr junge Tiere fatale Folgen haben. So kann Futter, welches zu viel Kalzium enthält, für Hundewelpen sehr schädlich sein, sodass es sogar zu Schädigungen des Knochenbaus kommen kann.

Wie beim Menschen muss auch die Tiernahrung auf den Bedarf des Tieres, welcher auch mit dem Alter zusammen hängt, abgestimmt sein. So gibt es spezielle Futtermittel für Jungtiere, Erwachsenenfutter und sogar "Seniorenfutter".
Eine gute Information über das Tierfutter, welches man verwendet kommt also letztlich auf jeden Fall dem Tier zugute.

Autor: mainsolutions