Impressum | Über Uns | Kontakt | Partners | AGB | Sitemap
 
Private Krankenversicherung
Versicherungen Wählen
Versicherungspflicht
Autoversicherung
Altersvorsorge
Ausbildungsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Krankenversicherung
Lebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rentenversicherung
Zusatzversicherung
 
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf diese Weise Nachrichten aus dem Versicherungsbereich zu erhalten.
Anmelden
 
Tipps
Eine gute Investition in die Zukunft, wenn Sie den richtigen Weg finden. Man soll lernen, gespartes Geld klug ausgeben.
Immobilien
Immobilien Wählen
Energiesparen
Ferienimmobilien
Immobilienfonds
Immobilien Vermietung
ImmoPass
Extra
Extra
Darlehen und Kredite
Geldanlage
Rechtschutzversicherung
Ich Ag
Steuerallerlei
günstige Versicherungen
Reiserücktritt Versicherung
Reiserücktrittversicherung
Privatinsolvenz
Durch einen Kreditvergleich Ihren individuellen billigen Kredit finden.
 
Geld und Zeit sparen.
Dazu brauchen Sie richtige Anlagestrategie.
  Geldverdienen
  Zinsrechner
  DVD Kopierwerk
  Webverzeichnis
  Handy
 
  Designer
  Tagesgeld
  günstiger Kredit
  günstiger Kredit
Geldanlage

Durch die richtige Anlagestrategie viel Geld sparen möchte jeder. Doch den wenigsten gelingt es. Die anderen sind ratlos und wissen nicht, was Sie mit Ihren Finanzen machen sollen, für welche der zahlreichen Möglichkeiten sie sich entscheiden sollen, die an jeder Ecke angeboten werden.

Auch wir haben kein Allheilmittel. Doch wir wollen Ihnen die größten Vorteile und auch Risiken von Aktien und Fonds vorstellen und haben dazu die wichtigsten Fragen beantwortet, die uns häufig gestellt werden.

  Sind Aktien nicht sehr risikobehaftet?

Obgleich sich die Börse seit dem Einbruch 2000 noch nicht erholt hat und viele Kleinanleger ihre ganzen Ersparnisse verloren haben, stimmt diese Aussage generell nicht. Es muss unterschieden werden zwischen Anlageziel und der unterschiedlichen Aktien.

So gibt es durchaus sehr risikoreiche Wertpapiere von jungen Unternehmen, die große Gewinne, aber auch völlige Verluste einbringen können. In solche Werte sollte nur investiert werden, wenn man das Geld "übrig" hat und der Verlust nicht schmerzt.

Diese Investition ist auch nicht als langfristige Anlage , sondern für die Spieler am Börsenparkett geeignet. Es gibt jedoch auch die so genannten Blue-Chip-Werte. Dies sind Aktien von namhaften Großkonzernen, die bereits seit Jahrzehnten bestehen.

Sie sind eine sichere Geldanlage, bringen zwar nicht so hohe Renditen, ein totaler Verlust ist jedoch auch ausgeschlossen. In Deutschland gehören die DAX-Unternehmen wie beispielsweise Allianz, BASF, Lufthansa oder Siemens dazu.

  Hat die Börse ihre besten Zeiten hinter sich?

Auch dieses Vorurteil ist mit Nein zu beantworten. Derzeit stagniert die Wirtschaft. Das wirkt sich auch auf den Aktienkurs aus. Doch wenn man im Rückblick die großen Krisen, wie den Bau der Berliner Mauer 1961 oder aber die Öl-Krise 1972 betrachtet, kann man erkennen, die Kurse brachen um bis zu 40 Prozent ein.

Allerdings haben sie sich im Anschluss in beiden Fällen um 60 Prozent verbessert und somit einen Kursgewinn von 20 Prozent gehabt. Auch nach der derzeitigen Krise wird wieder ein Aufschwung kommen, aus dem die Börse gestärkt hervor geht.

  Welche Aktien soll man kaufen?

Wie schon oben erklärt, hängt es von Ihrem Anlageziel ab. Wollen Sie eine Altersvorsorge schaffen und müssen in den nächsten Jahren nicht an das Geld, sollten Sie in große Werte bekannter Unternehmen investieren. Wollen Sie lieber kurzfristig "zocken", können Sie ein Risiko eingehen und in Newcomer am Neuen Markt oder exotische Märkte investieren. Wollen Sie Aktien kaufen?

Ein Grundsatz ist jedoch immer zu beachten: Streuen Sie das Kapital. Investieren Sie aber maximal in 15 Einzelwerte. Sonst wird es zu unübersichtlich und Sie sind nicht mehr in der Lage über die Entwicklung der einzelnen Unternehmen auf dem Laufenden zu bleiben.

Wenn Sie selbstständig Geld investieren informieren Sie sich in Tages- und Fachzeitungen, Internetportalen und bei den Firmen selber, welche Entwicklungen anstehen und entscheiden Sie entsprechend.

  Wie kann der Totalverlust vermieden werden?

Sie sollten bei Aktien immer so genannte Stopp-Loss einbauen. Dies ist ein Verkaufsauftrag, der bei der Bank hinterlassen wird, wenn die Aktie einen bestimmten Kurs erreicht. Auch hier gilt es, den Verlauf des Wertpapiers im Auge zu behalten. Steigt die Aktie unaufhörlich, müssen Sie auch die Stopp-Loss-Order nach oben korrigieren, sonst verpassen Sie schon erreichte Kursgewinne.

  Ist die Anlage in Fonds sicherer?

Wer sein Geld langfristig anlegen möchte, sollte in jedem Fall in einen Aktien-Fond investieren. Hier entscheidet der Profi, welche Wertpapiere in den großen Anlagetopf kommen. Manche Fonds investieren ausschließlich in exotische Märkte, andere nur in gewisse Branchen, wieder andere nur in ein bestimmtes Land, während andere Fondsmanager breit streuen.

Es liegt an Ihnen, den Fonds herauszusuchen, der Ihrer Mentalität und vor allem Ihrer Anlagestrategie am besten entspricht. Durch die Streuung des Kapitals in verschiedene Werte ist das Risiko erheblich geringer, als beim Kauf von Einzelaktien. Natürlich kann man auch hierbei Geld verlieren.

Die Fonds durchlaufen die selben Höhen und Tiefen wie die Börse, doch eben in abgeschwächter Form, da die Streuung der Papiere und das Reagieren der Profis die Kursverluste in Grenzen hält.

Wenn Sie sich für Fonds entscheiden, gehen Sie zu einem Fachmann, der möglichst unabhängig ist und Ihnen damit eine große Bandbreite an Anlagemöglichkeiten anbieten kann. Denn Banken werden Ihnen immer nur die hauseigenen Fondsanlagen verkaufen - und diese müssen nicht die besten sein.

Wenn man Ihnen großartige Kursentwicklungen zeigt, treffen Sie keine überstürzten Entscheidungen, sondern vergleichen Sie. Eine Kursentwicklung alleine sagt nichts aus, es muss immer ein Aktienfondvergleich zu einem ähnlichen Produkt da sein, damit Sie sehen, wie die Marktentwicklung ist.

Sonst kann es Ihnen passieren, dass Sie in ein vermeintlich sehr gutes Produkt investieren, dessen Kurskurve Sie überzeugt hat. Doch vielleicht ist die Kurve am allgemeinen Markt viel steiler nach oben gegangen und deshalb Ihr erster Favorit bei genauem Hinsehen eine schlechte Investition.