Impressum | Über Uns | Kontakt | Partners | AGB | Sitemap
 
Private Krankenversicherung
Versicherungen Wählen
Versicherungspflicht
Autoversicherung
Altersvorsorge
Ausbildungsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Krankenversicherung
Lebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rentenversicherung
Zusatzversicherung
 
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf diese Weise Nachrichten aus dem Versicherungsbereich zu erhalten.
Anmelden
 
Tipps
Verdienen Arbeitnehmer monatlich brutto 4 862,50 Euro, werden sie vom Pflicht- zum freiwilligen Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse. Dann dürfen sie wählen, ob sie in der Kasse bleiben oder sich privat krankenversichern wollen. Selbstständige können unabhängig von ihrem Einkommen von gesetzlich zu privat wechseln.
Immobilien
Immobilien Wählen
Energiesparen
Ferienimmobilien
Immobilienfonds
Immobilien Vermietung
ImmoPass
Extra
Extra
Darlehen und Kredite
Geldanlage
Rechtschutzversicherung
Ich Ag
Steuerallerlei
günstige Versicherungen
Reiserücktritt Versicherung
Reiserücktrittversicherung
damit Sie gesund bleiben: ätherische Öle
 
Privat ist vieles anders Einstieg in die private Krankenversicherung kann sich lohnen!
  Das kleine Einmaleins der privaten Krankenversicherung.
  Darf es etwas Privat sein?
  Das Ziel der privaten Krankenversicherung?
  Versicherungsanstalten
  Geld & Finanzen
Das kleine Einmaleins der privaten Krankenversicherung


  Hintergrundinformationen:

Laien durchschauen häufig nicht den Dschungel von Versicherungsgesellschaften und Tarifen. Aus diesem Grunde bieten wir Ihnen hier fundierte Hintergrundinformationen an.
Es lohnt sich immer weitere Informationen zu Versicherungen einzuholen, um besser sparen zu können.

  Was sind Kennzahlen?

Die besondere Eigenschaft der PKV ist es, durch die Bildung von Deckungsrückstellungen Vorsorge für die mit dem Alter steigende Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen zu bilden. Durch den so genannten Überzins, gemäß § 12 a VAG, wird die Auswirkungen von zukünftigen Kostenentwicklungen gemildert.

Das bedeutet jedoch, diese Altersrückstellung ist nicht übertragbar auf andere Gesellschaften. Drum heißt es bei einer, drum prüfe wer sich ewig bindet!

  Warum werden immer neue Tarife von den Versicherern angeboten?

Eigentlich gibt es keine Notwendigkeit, neue Tarife zu entwickeln, sind doch die wichtigsten Leistungen in den klassischen Tarifen bereits abgedeckt. Dazu gehören:

 
Verschiedenste Stufen der Selbstbeteiligung unterschiedlichste Prozentsätze bei Zahnbehandlung und Zahnersatz.

Wenn man Versicherungsfachleute nach Gründen für neue Tarife fragt, sind die Antworten vielfältig. Von Neukundengewinnung, flexibleren Möglichkeiten und anderer Leistungszusammensetzung ist da die Rede, doch die Gründe sind rein finanzieller Natur.

Letztendlich jedoch sind die neuen Tarife nur da, um die alten abzulösen, dessen Wettbewerbsfähigkeit aufgrund hoher Beiträge schon längst nicht. Erfahrungsgemäß halten sich die neuen Tarife ca. 3 bis 5 Jahre unter dem Niveau des Marktdurchschnittes.

Sie steigen aber in kürzester Zeit schon so stark an, dass sie den Durchschnittsbeitrag nicht nur erreichen sondern überschreiten und sich nach nur wenigen Jahren im unteren Drittel des Marktes platzieren. Um dann wieder konkurrenzfähig zu sein entwickeln sie wieder neue Tarife und das Spiel beginnt von vorn.