Impressum | Über Uns | Kontakt | Partners | AGB | Sitemap
 
Private Krankenversicherung
Versicherungen Wählen
Versicherungspflicht
Autoversicherung
Altersvorsorge
Ausbildungsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Krankenversicherung
Lebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rentenversicherung
Zusatzversicherung
 
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf diese Weise Nachrichten aus dem Versicherungsbereich zu erhalten.
Anmelden
 
Immobilien
Immobilien Wählen
Energiesparen
Ferienimmobilien
Immobilienfonds
Immobilien Vermietung
ImmoPass
Hausbau
Extra
Extra
Darlehen und Kredite
Vergleiche Online
Geldanlage
Rechtschutzversicherung
Ich Ag
Steuerallerlei
Einkaufportal
Tintenpatronen
 
 
Tagesgeldkonto


Geld in einem Tagesgeldkonto anzulegen, ist heute eine für den Privatkunden sehr attraktive Variante der Geldanlage. Das positive beim Tagesgeldkonto sind die, einem Girokonto gegenüber, vergleichsweise hohen Renditen durch höhere Zinsen. Ein Tagesgeldkonto kann per Anno Zinsen im Bereich von 3,8 – 4,25 Prozent abwerfen, was bei weitem mehr ist als die Verzinsung eines Girokontos, das bei circa 0,5 Prozent startet.

Diese Differenz macht diese Art der unbefristeten Geldanlage sehr interessant, für Kunden, die erstens über höhere Summen an Kapital verfügen, und zweitens, dieses nicht für längere Perioden binden möchten, wie etwa durch ein Sparbuch. Die Risikofreiheit, die Tagesgeldkonten innehaben, machen sie gerade so interessant: hat man heute sein Geld angelegt, besteht am nächsten Tag schon die Möglichkeit dieses Geld zu entnehmen, ohne Kündigungsfrist und weitere Hürden. Hat sich die jeweilige Bank einem Fonds für Einlagensicherung angeschlossen, sind die angelegten Summen vor einem eventuellen Kapitalmangel der Bank geschützt. So ist es wichtig, dass der Kunde diesem Punkt besondere Beachtung schenkt, bevor er bei der Bank den Vertrag für das Tagesgeldkonto unterzeichnet, um sicher zu gehen, dass sein Guthaben risikofrei angelegt wird.

Natürlich gibt es auch im Falle des Tagesgeldkontos renditestärkere Alternativen, d.h. Geldanlagemöglichkeiten, die höhere Tagesgeld Zinsen abwerfen, wie etwa die Geldanlage in ein Festgeldkonto.

Diese Art der Geldanlage bietet günstigere Zinskonditionen als das Tagesgeldkonto, allerdings unter der Voraussetzung, dass der Kunde bzw. Anleger auf sein Geld für mehrere Monate oder für ein Jahr verzichten kann, da das Kapital in einem solchen Fall über die gesamte Periode gebunden ist und unangetastet bleiben muss. Ist man als Kunde jedoch nicht in der Lage auf sein gesamtes anzulegendes Kapital auf befristete, längere Zeit zu verzichten, sollte man in Betracht ziehen, einen Teil seines Geldes in einem Festgeld anzulegen und den anderen, möglicherweise größeren Teil, in ein ständig verfügbares Tagesgeldkonto einzubringen. Das Internet bietet für diesen Fall eine Entscheidungshilfe an, denn ein Tagesgeld Vergleich, also ein Vergleich für Tagesgeldkonten oder der angebotenen Zinsen, erleichtert die Suche nach dem renditestärksten und gleichzeitig Konditionsgünstigsten Anbieter.

Ein weiterer, wichtiger Vorteil der Geldanlage in Tagesgeld- oder Festgeldkonten ist, dass diese Konten sich größtenteils online führen lassen. Der Klient hat dadurch den Vorteil höhere Zinsen zu erhalten, da die Bank die entfallenden Bearbeitungsgebühren an ihn weiterleiten kann. Zusätzlich ist es auch möglich Gelder von dem Tagesgeldkonto auf das Girokonto zu übertragen, so dass man Zugriff auf sein Kapital hat, um Überweisungen und andere Bankangelegenheiten regeln kann.