Impressum | Über Uns | Kontakt | Partners | AGB | Sitemap
 
Private Krankenversicherung
Versicherungen Wählen
Versicherungspflicht
Autoversicherung
Altersvorsorge
Ausbildungsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Krankenversicherung
Lebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rentenversicherung
Zusatzversicherung
 
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf diese Weise Nachrichten aus dem Versicherungsbereich zu erhalten.
Anmelden
 
Tipps
Verdienen Arbeitnehmer monatlich brutto 4 862,50 Euro, werden sie vom Pflicht- zum freiwilligen Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse. Dann dürfen sie wählen, ob sie in der Kasse bleiben oder sich privat krankenversichern wollen. Selbstständige können unabhängig von ihrem Einkommen von gesetzlich zu privat wechseln.
Immobilien
Immobilien Wählen
Energiesparen
Ferienimmobilien
Immobilienfonds
Immobilien Vermietung
ImmoPass
Extra
Extra
Darlehen und Kredite
Geldanlage
Rechtschutzversicherung
Ich Ag
Steuerallerlei
günstige Versicherungen
Kontaktanzeigen
Billige Private Krankenversicherung
Fachwirt IHK
Reiserücktritt Versicherung
Reiserücktrittversicherung
Ferienwohnungen Berlin
Spielzeug
Rentenversicherung
Versicherung Krankenversicherung Webkatalog Reisen
 
Privat ist vieles anders Einstieg in die private Krankenversicherung kann sich lohnen!
  Das kleine Einmaleins der privaten Krankenversicherung.
  Darf es etwas Privat sein?
  Das Ziel der privaten Krankenversicherung?
  Kapitalanlagen
 
  Kreditkarten kostenlos
  Finanzen Vergleich
  Fonds
  Belastungsinkontinenz
  Qigong
Versicherungspflicht

Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

In Deutschland haben viele Personen neben den staatlichen Krankenkassen auch eine andere Wahlmöglichkeit, dass heißt: PKV (private Krankenversicherung) Die untenstehenden Informationen und Angebote helfen Ihnen, um eine gute Entscheidung zu bringen. Bevor

Sie sich entscheiden, denken Sie nicht nur an die Gegenwart, sondern auch an Ihre zukünftigen Pläne. Vor allem soll man wissen, dass nicht jedem die Private Krankenversicherung bzw. PKV zur Verfügung stellt. Mit Hilfe folgender Liste können Sie sich entscheiden, ob Sie sich privat versichern können oder dürfen.

  Versicherungsfreie Personen:

  Versicherungspflichtige Personen

  Wer und wann kann man sich von der Krankenversicherungspflicht befreien?

   
  Versicherungsfreie Personen
1.
Arbeitnehmer, deren regelmäßiges Jahres-Bruttoeinkommen die Versicherungspflichtgrenze überschritten hat und das wird auch im folgenden Jahr überschrittet werden. Auch im Falle eines Arbeitswechsels kann diese Gruppe versicherungsfrei werden, wenn die Pflichtgrenze übersteigt wird
2.
Solche Personen, die während des Studiums an einer Hochschule oder während einer fachlichen Ausbildung berufstätig sind, gegen Arbeitsentgelt
3. Lehrer, an privat erlaubten Fachschulen, im Falle eines Anspruches auf Beihilfe.
4. Nach dem Krankenfürsorgesystem der EU geschützte selbständigen Personen.
5. Angestellte der Bundeswehr sind durch Truppenarzt kostenlos behandelt.
6.
Beamte, Richter, Soldaten auf Zeit, Berufssoldaten und andere Angestellte der Länder, Instituten, Stiftungen, Gemeiden oder des Bundes Beamte bekommen vom Dienstherrn eine Beihilfe, die entweder personen- oder familienstandsbezogen ist, deren Arbeitgeberzuschuss zur privaten Krankenversicherung mitaufgewendet werden kann.
7. Beamte in Ausbildung
8.
Angehörige geistlicher Genossenschaften und solche Personen, die sich aus hauptsächlich religiösen oder sittlichen Gründen mit Krankenversorgung, Unterricht oder anderen karitativen Tätigkeiten befassen.
9.
Solche Beschäftigte, die gering entlohnt sind, das heißt: bis 400 Euro monatlich, dazu gehören auch die kurzen Beschäftigungen (von bis zu 2 Monaten oder 50 Arbeitstagen im Kalenderjahr).
10. Geistliche der anerkannten Religionsgemeinschaften, im Falle wenn sie nach beamtenrechtlichen Verordnungen Anspruch auf Fortzahlung der Bezüge und auf Beihilfe haben
   
  Versicherungspflichtige Personen
1.
Landwirte - trotz der Selbständigkeit ist diese Gruppe versicherungspflichtig in der GKV (gesetzliche Krankenversicherung), das gilt auch für die mitarbeitenden Familienglieder und Altenteiler.
2.
Die selbständig tätigen Journalisten und Künstler - sie sind nach dem Künstler-Sozialversicherungsgesetz kranken-und rentenversicherungspflichtig.
3.
Angestellte, Arbeiter und diejenigen Auszubildende, die gegen Entgelt beschäftigt sind Auszubildende sind wie Arbeitnehmer versichert Im Falle, wenn das Ausbildugsentgelt nicht mehr als 325 Euro ist, soll der Arbeitgeber den Beitrag zahlen.
4. Behinderte, die eine Leistung in Institutionen und Heimen bringen.
5. diejenigen Personen, die in Institutionen der Jugendhilfe für eine Erwerbstätigkeit befähigt werden sollen
6. Seeleute
7. Studenten
8.
Behinderte, die in solchen Werkstätten berufstätig sind, die nach dem Schwerbehindertengesetz anerkannt sind
9. Rentner
10. Ärzte im Praktikum
11. Selbständige und Freiberufler sind von der Versicherungspflicht befreit und können frei entscheiden, ob Sie in die private Krankenversicherung wechseln
   
  Wer und wann kann man sich von der Krankenversicherungspflicht befreien?
1.
Arbeitnehmer können sich von der Versicherungspflicht befreien lassen, wenn ihr Einkommen die Versicherungspflichtgrenze übersteigt. Die Befreiung ist unwiderruflich. Ausnahme: Arbeitslosigkeit
2. Studenten in folgenden Fällen:
    a. wenn sie neben dem Studium arbeiten, sind sie als Angestellter betrachtet
    b. simultan als Beamte berufstätig sind - auch in Ausbildung
    c. durch die Familienversicherung schon in der GKV versichert sind
3.
Künstler - unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch die Künstler von der Versicherungspflicht befreien lassen. Diese sind Folgenden:
    a. bei Aufnahme der künstlerischen Tätigkeit innerhalb von der Monaten
    b. durch Befreiung auf Antrag frühestens 5 Jahre nach Aufnahme der Tätigkeit
Wichtig: unwiderruflich
4. Behinderte, wenn sie in gesicherten Institutionen arbeiten.
5. Landwirte - auch Landwirte können sich von der Versicherungspflichtgrenze befreien lassen, wenn ihr Einkommen oberhalb der Pflichtgrenze ist (40.500 Euro).

Wichtig: unwiderruflich
6.
solche Arbeitnehmer, die während des Erziehungsurlaubes eine Teilzeitbeschäftigung aufnehmen

Ein Krankenversicherungspflicht besteht auch, wenn man nebenbei ein Fernstudium durchführt.
Weltweite Mitsegeltoerns und Chartern mit Skipper